Lohnt es sich den Urlaubsflirt weiter zu verfolgen

Lohnt es sich den Urlaubsflirt weiter zu verfolgen? Es ist Sommer, die Sonne scheint und gefühlt hat die ganze Republik Urlaub. Wir fahren ans Meer, in die Berge, fliegen auf Inseln und in ferne Länder. Es ist halt Urlaubszeit. Wir wollen raus aus unserer gewohnten Umgebung und wollen etwas erleben. Natürlich auch zwischenmenschlich.

Flirten fällt im Urlaub besonders einfach

Gerade im Urlaub sind wir gut drauf. Das Wetter und die Umgebung tragen positiv dazu bei, dass wir uns gut fühlen. Und das strahlen wir dann auch aus. Wir wirken auf andere attraktiver und fühlen uns selbst wohler in unserer Haut. Kein Wunder also das die Urlaubszeit auch gleichzeitig die Flirtzeit ist.

Zusätzlich kommt immer auch dazu, dass wir uns im Urlaub an Orten befinden, die wir nur im Urlaub besuchen. Hier kennt uns niemand und wir werden nicht erkannt. Geht hier also etwas schief, ist die Geschichte mit der Abreise auch wieder vergessen. Es hängt uns nicht nach und muss nicht peinlich sein. Diese Umstände fördern natürlich das Flirten im Urlaub, da es weniger „zu verlieren“ gibt als daheim in der gewohnten Umgebung.

Wie flirte ich denn richtig im Urlaub?

Wir Menschen sind allesamt unterschiedlich. Einige fahren in den Urlaub um ihre Ruhe zu haben und andere suchen genau dort das Abendteuer. Und viele wollen einfach nur raus von zu Hause. Insofern gibt es hier auch unterschiedliche Bereitschaften für das Flirten. Diejenigen die Ruhe suchen werden dem weniger aufgeschlossen sein, als die Menschen die das Abendteuer suchen. Achten Sie also beim Flirten darauf, ob Ihr Gegenüber „bereit“ ist.

Vielfach sortieren sich diese Gruppen aber bereits über die Reiseziele aus. Am Strand von Palme wird niemand ernsthaft Ruhe suchen. Gleichermaßen ist aber wohl hinlänglich bekannt das der Nordkap nicht unbedingt das andauernde Party-Zentrum Norwegens ist. Dennoch sollten Sie mit Ihren Flirt-Allüren und –Sprüchen nicht sofort los poltern und die andere Seite überrollen. Versuchen Sie vielmehr so natürlich wie möglich. Im Urlaub strahlen Sie aufgrund der Situation schon eine höhere Attraktivität aus, so dass Natürlichkeit und Ehrlichkeit dies entsprechend unterstützt.

Hilfe, es hat gefunkt

Herzlichen Glückwunsch, das ist doch nichts Schlimmes. Die Flirtbereitschaft ist im Urlaub wie bereits erwähnt deutlich höher. Die Frage ist nun, was Sie daraus machen? Sind die Voraussetzungen so gut, dass die Beziehung auch den Alltag zu Hause überlebt? Eventuell sogar über eine längere Distanz als Fernbeziehung?

Diese Fragen sollten Sie sich stellen, aber erst nachdem Sie abgereist sind. Genießen Sie den Urlaubsflirt in allen Zügen. Es ist Ihre Urlaubszeit und Ihre Erholung – alles Weitere kann sich dann später ergeben. Oder halt auch nicht. Dann sollten Sie dem aber nicht lange hinter her trauern, sondern es genau als das betrachten, was es ist/war: ein Urlaubsflirt.
Wie im „normalen“ Leben auch hat ein Urlaubsflirt die gleiche Chance eine gute und feste Beziehung zu werden. Lediglich die Umstände des Kennenlernens sind im Urlaub einfacher. Wer aber wirklich im Urlaub zueinander findet wird danach alle Brücke und Hindernisse überwinden können um einen glückliche Beziehung führen zu können.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited